Moritz-von-Büren-Schule

LWL-Förderschule Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation Büren

Die Projektwoche August 2006 – Die Präsentation

Nach den intensiven Tagen des Übens ist der Freitag am Ende der Projektwoche der Tag der Wahrheit. Die erarbeiteten Materialien werden gezeigt und die erprobten Stücke den anderen vorgeführt. Es wird geschaut, welche Stücke vorführbereit sind und an welchen Stellen bis zum Schulfest noch gearbeitet werden muss.

Es stellte sich heraus, dass eine nicht für möglich gehaltene Vielfalt von Ergebnissen präsentiert werden konnte. Mehr als 1 ½ Stunden dauerte das gesamte Programm. Schüler und Lehrer waren begeistert. Zu der allgemeinen Zufriedenheit trug natürlich auch bei, dass zum ersten Mal innerhalb der Schule eine Bühne zur Verfügung steht, die geeignet ist, solche Vorführungen zuzulassen. An dieser Stelle deshalb noch einmal herzlichen Dank an die Planer vom LWL und WLV!

Alle waren sich einig: Das Fest kann kommen und die Besucher werden auf ihre Kosten kommen.

Schüler und Lehrer versammeln sich im Forum und warten gespannt auf die Darbietungen.

Die Projektwoche August 2006 – Die Präsentation

Nach den intensiven Tagen des Übens ist der Freitag am Ende der Projektwoche der Tag der Wahrheit. Die erarbeiteten Materialien werden gezeigt und die erprobten Stücke den anderen vorgeführt. Es wird geschaut, welche Stücke vorführbereit sind und an welchen Stellen bis zum Schulfest noch gearbeitet werden muss. Es stellte sich heraus, dass eine nicht für möglich gehaltene Vielfalt von Ergebnissen präsentiert werden konnte. Mehr als 1 ½ Stunden dauerte das gesamte Programm. Schüler und Lehrer waren begeistert. Zu der allgemeinen Zufriedenheit trug natürlich auch bei, dass zum ersten Mal innerhalb der Schule eine Bühne zur Verfügung steht, die geeignet ist, solche Vorführungen zuzulassen. An dieser Stelle deshalb noch einmal herzlichen Dank an die Planer vom LWL und WLV! Alle waren sich einig: Das Fest kann kommen und die Besucher werden auf ihre Kosten kommen.
Da stehen schon die ersten Kandidaten auf der Bühne und zeigen einen Tieretanz.

Die Projektwoche August 2006 – Die Präsentation

Nach den intensiven Tagen des Übens ist der Freitag am Ende der Projektwoche der Tag der Wahrheit. Die erarbeiteten Materialien werden gezeigt und die erprobten Stücke den anderen vorgeführt. Es wird geschaut, welche Stücke vorführbereit sind und an welchen Stellen bis zum Schulfest noch gearbeitet werden muss. Es stellte sich heraus, dass eine nicht für möglich gehaltene Vielfalt von Ergebnissen präsentiert werden konnte. Mehr als 1 ½ Stunden dauerte das gesamte Programm. Schüler und Lehrer waren begeistert. Zu der allgemeinen Zufriedenheit trug natürlich auch bei, dass zum ersten Mal innerhalb der Schule eine Bühne zur Verfügung steht, die geeignet ist, solche Vorführungen zuzulassen. An dieser Stelle deshalb noch einmal herzlichen Dank an die Planer vom LWL und WLV! Alle waren sich einig: Das Fest kann kommen und die Besucher werden auf ihre Kosten kommen.
Stolz tragen sie ihre selbst gebastelten Tiermasken.

Die Projektwoche August 2006 – Die Präsentation

Nach den intensiven Tagen des Übens ist der Freitag am Ende der Projektwoche der Tag der Wahrheit. Die erarbeiteten Materialien werden gezeigt und die erprobten Stücke den anderen vorgeführt. Es wird geschaut, welche Stücke vorführbereit sind und an welchen Stellen bis zum Schulfest noch gearbeitet werden muss. Es stellte sich heraus, dass eine nicht für möglich gehaltene Vielfalt von Ergebnissen präsentiert werden konnte. Mehr als 1 ½ Stunden dauerte das gesamte Programm. Schüler und Lehrer waren begeistert. Zu der allgemeinen Zufriedenheit trug natürlich auch bei, dass zum ersten Mal innerhalb der Schule eine Bühne zur Verfügung steht, die geeignet ist, solche Vorführungen zuzulassen. An dieser Stelle deshalb noch einmal herzlichen Dank an die Planer vom LWL und WLV! Alle waren sich einig: Das Fest kann kommen und die Besucher werden auf ihre Kosten kommen.
Die Zirkusleute betreten die Bühne.

Die Projektwoche August 2006 – Die Präsentation

Nach den intensiven Tagen des Übens ist der Freitag am Ende der Projektwoche der Tag der Wahrheit. Die erarbeiteten Materialien werden gezeigt und die erprobten Stücke den anderen vorgeführt. Es wird geschaut, welche Stücke vorführbereit sind und an welchen Stellen bis zum Schulfest noch gearbeitet werden muss. Es stellte sich heraus, dass eine nicht für möglich gehaltene Vielfalt von Ergebnissen präsentiert werden konnte. Mehr als 1 ½ Stunden dauerte das gesamte Programm. Schüler und Lehrer waren begeistert. Zu der allgemeinen Zufriedenheit trug natürlich auch bei, dass zum ersten Mal innerhalb der Schule eine Bühne zur Verfügung steht, die geeignet ist, solche Vorführungen zuzulassen. An dieser Stelle deshalb noch einmal herzlichen Dank an die Planer vom LWL und WLV! Alle waren sich einig: Das Fest kann kommen und die Besucher werden auf ihre Kosten kommen.
Da gibt es Akrobaten …

Die Projektwoche August 2006 – Die Präsentation

Nach den intensiven Tagen des Übens ist der Freitag am Ende der Projektwoche der Tag der Wahrheit. Die erarbeiteten Materialien werden gezeigt und die erprobten Stücke den anderen vorgeführt. Es wird geschaut, welche Stücke vorführbereit sind und an welchen Stellen bis zum Schulfest noch gearbeitet werden muss. Es stellte sich heraus, dass eine nicht für möglich gehaltene Vielfalt von Ergebnissen präsentiert werden konnte. Mehr als 1 ½ Stunden dauerte das gesamte Programm. Schüler und Lehrer waren begeistert. Zu der allgemeinen Zufriedenheit trug natürlich auch bei, dass zum ersten Mal innerhalb der Schule eine Bühne zur Verfügung steht, die geeignet ist, solche Vorführungen zuzulassen. An dieser Stelle deshalb noch einmal herzlichen Dank an die Planer vom LWL und WLV! Alle waren sich einig: Das Fest kann kommen und die Besucher werden auf ihre Kosten kommen.
….Seiltänzer ….

Die Projektwoche August 2006 – Die Präsentation

Nach den intensiven Tagen des Übens ist der Freitag am Ende der Projektwoche der Tag der Wahrheit. Die erarbeiteten Materialien werden gezeigt und die erprobten Stücke den anderen vorgeführt. Es wird geschaut, welche Stücke vorführbereit sind und an welchen Stellen bis zum Schulfest noch gearbeitet werden muss. Es stellte sich heraus, dass eine nicht für möglich gehaltene Vielfalt von Ergebnissen präsentiert werden konnte. Mehr als 1 ½ Stunden dauerte das gesamte Programm. Schüler und Lehrer waren begeistert. Zu der allgemeinen Zufriedenheit trug natürlich auch bei, dass zum ersten Mal innerhalb der Schule eine Bühne zur Verfügung steht, die geeignet ist, solche Vorführungen zuzulassen. An dieser Stelle deshalb noch einmal herzlichen Dank an die Planer vom LWL und WLV! Alle waren sich einig: Das Fest kann kommen und die Besucher werden auf ihre Kosten kommen.
… Clowns und Jongleure …

Die Projektwoche August 2006 – Die Präsentation

Nach den intensiven Tagen des Übens ist der Freitag am Ende der Projektwoche der Tag der Wahrheit. Die erarbeiteten Materialien werden gezeigt und die erprobten Stücke den anderen vorgeführt. Es wird geschaut, welche Stücke vorführbereit sind und an welchen Stellen bis zum Schulfest noch gearbeitet werden muss. Es stellte sich heraus, dass eine nicht für möglich gehaltene Vielfalt von Ergebnissen präsentiert werden konnte. Mehr als 1 ½ Stunden dauerte das gesamte Programm. Schüler und Lehrer waren begeistert. Zu der allgemeinen Zufriedenheit trug natürlich auch bei, dass zum ersten Mal innerhalb der Schule eine Bühne zur Verfügung steht, die geeignet ist, solche Vorführungen zuzulassen. An dieser Stelle deshalb noch einmal herzlichen Dank an die Planer vom LWL und WLV! Alle waren sich einig: Das Fest kann kommen und die Besucher werden auf ihre Kosten kommen.
… Balancekünstler …

Die Projektwoche August 2006 – Die Präsentation

Nach den intensiven Tagen des Übens ist der Freitag am Ende der Projektwoche der Tag der Wahrheit. Die erarbeiteten Materialien werden gezeigt und die erprobten Stücke den anderen vorgeführt. Es wird geschaut, welche Stücke vorführbereit sind und an welchen Stellen bis zum Schulfest noch gearbeitet werden muss. Es stellte sich heraus, dass eine nicht für möglich gehaltene Vielfalt von Ergebnissen präsentiert werden konnte. Mehr als 1 ½ Stunden dauerte das gesamte Programm. Schüler und Lehrer waren begeistert. Zu der allgemeinen Zufriedenheit trug natürlich auch bei, dass zum ersten Mal innerhalb der Schule eine Bühne zur Verfügung steht, die geeignet ist, solche Vorführungen zuzulassen. An dieser Stelle deshalb noch einmal herzlichen Dank an die Planer vom LWL und WLV! Alle waren sich einig: Das Fest kann kommen und die Besucher werden auf ihre Kosten kommen.
… und eine Dompteurin, die wilde Tiere zähmt.

Die Projektwoche August 2006 – Die Präsentation

Nach den intensiven Tagen des Übens ist der Freitag am Ende der Projektwoche der Tag der Wahrheit. Die erarbeiteten Materialien werden gezeigt und die erprobten Stücke den anderen vorgeführt. Es wird geschaut, welche Stücke vorführbereit sind und an welchen Stellen bis zum Schulfest noch gearbeitet werden muss. Es stellte sich heraus, dass eine nicht für möglich gehaltene Vielfalt von Ergebnissen präsentiert werden konnte. Mehr als 1 ½ Stunden dauerte das gesamte Programm. Schüler und Lehrer waren begeistert. Zu der allgemeinen Zufriedenheit trug natürlich auch bei, dass zum ersten Mal innerhalb der Schule eine Bühne zur Verfügung steht, die geeignet ist, solche Vorführungen zuzulassen. An dieser Stelle deshalb noch einmal herzlichen Dank an die Planer vom LWL und WLV! Alle waren sich einig: Das Fest kann kommen und die Besucher werden auf ihre Kosten kommen.
Da springt doch tatsächlich ein Tiger durch den Feuerreifen.

Die Projektwoche August 2006 – Die Präsentation

Nach den intensiven Tagen des Übens ist der Freitag am Ende der Projektwoche der Tag der Wahrheit. Die erarbeiteten Materialien werden gezeigt und die erprobten Stücke den anderen vorgeführt. Es wird geschaut, welche Stücke vorführbereit sind und an welchen Stellen bis zum Schulfest noch gearbeitet werden muss. Es stellte sich heraus, dass eine nicht für möglich gehaltene Vielfalt von Ergebnissen präsentiert werden konnte. Mehr als 1 ½ Stunden dauerte das gesamte Programm. Schüler und Lehrer waren begeistert. Zu der allgemeinen Zufriedenheit trug natürlich auch bei, dass zum ersten Mal innerhalb der Schule eine Bühne zur Verfügung steht, die geeignet ist, solche Vorführungen zuzulassen. An dieser Stelle deshalb noch einmal herzlichen Dank an die Planer vom LWL und WLV! Alle waren sich einig: Das Fest kann kommen und die Besucher werden auf ihre Kosten kommen.
Die Philharmoniker der Moritz-von-Büren-Schule am in Aktion.

Die Projektwoche August 2006 – Die Präsentation

Nach den intensiven Tagen des Übens ist der Freitag am Ende der Projektwoche der Tag der Wahrheit. Die erarbeiteten Materialien werden gezeigt und die erprobten Stücke den anderen vorgeführt. Es wird geschaut, welche Stücke vorführbereit sind und an welchen Stellen bis zum Schulfest noch gearbeitet werden muss. Es stellte sich heraus, dass eine nicht für möglich gehaltene Vielfalt von Ergebnissen präsentiert werden konnte. Mehr als 1 ½ Stunden dauerte das gesamte Programm. Schüler und Lehrer waren begeistert. Zu der allgemeinen Zufriedenheit trug natürlich auch bei, dass zum ersten Mal innerhalb der Schule eine Bühne zur Verfügung steht, die geeignet ist, solche Vorführungen zuzulassen. An dieser Stelle deshalb noch einmal herzlichen Dank an die Planer vom LWL und WLV! Alle waren sich einig: Das Fest kann kommen und die Besucher werden auf ihre Kosten kommen.
Wer mag wohl in diesen Gewändern stecken?

Die Projektwoche August 2006 – Die Präsentation

Nach den intensiven Tagen des Übens ist der Freitag am Ende der Projektwoche der Tag der Wahrheit. Die erarbeiteten Materialien werden gezeigt und die erprobten Stücke den anderen vorgeführt. Es wird geschaut, welche Stücke vorführbereit sind und an welchen Stellen bis zum Schulfest noch gearbeitet werden muss. Es stellte sich heraus, dass eine nicht für möglich gehaltene Vielfalt von Ergebnissen präsentiert werden konnte. Mehr als 1 ½ Stunden dauerte das gesamte Programm. Schüler und Lehrer waren begeistert. Zu der allgemeinen Zufriedenheit trug natürlich auch bei, dass zum ersten Mal innerhalb der Schule eine Bühne zur Verfügung steht, die geeignet ist, solche Vorführungen zuzulassen. An dieser Stelle deshalb noch einmal herzlichen Dank an die Planer vom LWL und WLV! Alle waren sich einig: Das Fest kann kommen und die Besucher werden auf ihre Kosten kommen.
Diese Gestalten bewegen sich auch noch gekonnt nach Musik.

Die Projektwoche August 2006 – Die Präsentation

Nach den intensiven Tagen des Übens ist der Freitag am Ende der Projektwoche der Tag der Wahrheit. Die erarbeiteten Materialien werden gezeigt und die erprobten Stücke den anderen vorgeführt. Es wird geschaut, welche Stücke vorführbereit sind und an welchen Stellen bis zum Schulfest noch gearbeitet werden muss. Es stellte sich heraus, dass eine nicht für möglich gehaltene Vielfalt von Ergebnissen präsentiert werden konnte. Mehr als 1 ½ Stunden dauerte das gesamte Programm. Schüler und Lehrer waren begeistert. Zu der allgemeinen Zufriedenheit trug natürlich auch bei, dass zum ersten Mal innerhalb der Schule eine Bühne zur Verfügung steht, die geeignet ist, solche Vorführungen zuzulassen. An dieser Stelle deshalb noch einmal herzlichen Dank an die Planer vom LWL und WLV! Alle waren sich einig: Das Fest kann kommen und die Besucher werden auf ihre Kosten kommen.
Hier werden live vor Publikum Figuren aus Luftballons geformt.

Die Projektwoche August 2006 – Die Präsentation

Nach den intensiven Tagen des Übens ist der Freitag am Ende der Projektwoche der Tag der Wahrheit. Die erarbeiteten Materialien werden gezeigt und die erprobten Stücke den anderen vorgeführt. Es wird geschaut, welche Stücke vorführbereit sind und an welchen Stellen bis zum Schulfest noch gearbeitet werden muss. Es stellte sich heraus, dass eine nicht für möglich gehaltene Vielfalt von Ergebnissen präsentiert werden konnte. Mehr als 1 ½ Stunden dauerte das gesamte Programm. Schüler und Lehrer waren begeistert. Zu der allgemeinen Zufriedenheit trug natürlich auch bei, dass zum ersten Mal innerhalb der Schule eine Bühne zur Verfügung steht, die geeignet ist, solche Vorführungen zuzulassen. An dieser Stelle deshalb noch einmal herzlichen Dank an die Planer vom LWL und WLV! Alle waren sich einig: Das Fest kann kommen und die Besucher werden auf ihre Kosten kommen.
Auch andere selbst hergestellte Sachen werden stolz präsentiert.

Die Projektwoche August 2006 – Die Präsentation

Nach den intensiven Tagen des Übens ist der Freitag am Ende der Projektwoche der Tag der Wahrheit. Die erarbeiteten Materialien werden gezeigt und die erprobten Stücke den anderen vorgeführt. Es wird geschaut, welche Stücke vorführbereit sind und an welchen Stellen bis zum Schulfest noch gearbeitet werden muss. Es stellte sich heraus, dass eine nicht für möglich gehaltene Vielfalt von Ergebnissen präsentiert werden konnte. Mehr als 1 ½ Stunden dauerte das gesamte Programm. Schüler und Lehrer waren begeistert. Zu der allgemeinen Zufriedenheit trug natürlich auch bei, dass zum ersten Mal innerhalb der Schule eine Bühne zur Verfügung steht, die geeignet ist, solche Vorführungen zuzulassen. An dieser Stelle deshalb noch einmal herzlichen Dank an die Planer vom LWL und WLV! Alle waren sich einig: Das Fest kann kommen und die Besucher werden auf ihre Kosten kommen.
Fingernägel- und Ohren werden wie vor 150 Jahren auf streng auf Sauberkeit kontrolliert.

Die Projektwoche August 2006 – Die Präsentation

Nach den intensiven Tagen des Übens ist der Freitag am Ende der Projektwoche der Tag der Wahrheit. Die erarbeiteten Materialien werden gezeigt und die erprobten Stücke den anderen vorgeführt. Es wird geschaut, welche Stücke vorführbereit sind und an welchen Stellen bis zum Schulfest noch gearbeitet werden muss. Es stellte sich heraus, dass eine nicht für möglich gehaltene Vielfalt von Ergebnissen präsentiert werden konnte. Mehr als 1 ½ Stunden dauerte das gesamte Programm. Schüler und Lehrer waren begeistert. Zu der allgemeinen Zufriedenheit trug natürlich auch bei, dass zum ersten Mal innerhalb der Schule eine Bühne zur Verfügung steht, die geeignet ist, solche Vorführungen zuzulassen. An dieser Stelle deshalb noch einmal herzlichen Dank an die Planer vom LWL und WLV! Alle waren sich einig: Das Fest kann kommen und die Besucher werden auf ihre Kosten kommen.
Zu guter Letzt kommt der lang ersehnte Auftritt des Bürener Tanzballetts.

Die Projektwoche August 2006 – Die Präsentation

Nach den intensiven Tagen des Übens ist der Freitag am Ende der Projektwoche der Tag der Wahrheit. Die erarbeiteten Materialien werden gezeigt und die erprobten Stücke den anderen vorgeführt. Es wird geschaut, welche Stücke vorführbereit sind und an welchen Stellen bis zum Schulfest noch gearbeitet werden muss. Es stellte sich heraus, dass eine nicht für möglich gehaltene Vielfalt von Ergebnissen präsentiert werden konnte. Mehr als 1 ½ Stunden dauerte das gesamte Programm. Schüler und Lehrer waren begeistert. Zu der allgemeinen Zufriedenheit trug natürlich auch bei, dass zum ersten Mal innerhalb der Schule eine Bühne zur Verfügung steht, die geeignet ist, solche Vorführungen zuzulassen. An dieser Stelle deshalb noch einmal herzlichen Dank an die Planer vom LWL und WLV! Alle waren sich einig: Das Fest kann kommen und die Besucher werden auf ihre Kosten kommen.
Natürlich wurden die Mädchen nicht ohne Zugabe von der Bühne gelassen.

Die Projektwoche August 2006 – Die Präsentation

Nach den intensiven Tagen des Übens ist der Freitag am Ende der Projektwoche der Tag der Wahrheit. Die erarbeiteten Materialien werden gezeigt und die erprobten Stücke den anderen vorgeführt. Es wird geschaut, welche Stücke vorführbereit sind und an welchen Stellen bis zum Schulfest noch gearbeitet werden muss. Es stellte sich heraus, dass eine nicht für möglich gehaltene Vielfalt von Ergebnissen präsentiert werden konnte. Mehr als 1 ½ Stunden dauerte das gesamte Programm. Schüler und Lehrer waren begeistert. Zu der allgemeinen Zufriedenheit trug natürlich auch bei, dass zum ersten Mal innerhalb der Schule eine Bühne zur Verfügung steht, die geeignet ist, solche Vorführungen zuzulassen. An dieser Stelle deshalb noch einmal herzlichen Dank an die Planer vom LWL und WLV! Alle waren sich einig: Das Fest kann kommen und die Besucher werden auf ihre Kosten kommen.

⇑ Zum Seitenanfang